Hallenfußballturnier „Aschermittwochsturnier“ am 14.02.2018

Beim diesjährigen Aschermittwochsturnier in der Sporthalle Nord, gewannen die Hohenzollies die ersten drei Gruppenspiele souverän. Das letzte Gruppenspiel verloren sie unglücklich (1:0) gegen den späteren Gesamtsieger.

Das Spiel um Platz 3 wurde erfolgreich, ohne Gegentor, gewonnen.

Während der Spiele wurde viel durchgewechselt. Alle Teilnehmer haben zu dem Erfolg beigetragen und Teamgeist in der Halle bewiesen.

Bericht über die Einschulung 

Am 25.08.2016 war die Einschulung an der Hohenzollernschule. Die Erstklässler waren sehr aufgeregt. Nach der Vorstellung in der Turnhalle gingen sie alle in ihre 1. Unterrichtsstunde. Sie haben erfahren, wo sie eine Zeit lang sitzen und sie haben auch viele Freunde gefunden.

Die Diskopause finden die neuen Erstklässler auch sehr schön, sie sagen, dass man sich gut nach der Musik bewegen kann, deswegen freuen sie sich auf jeden Freitag.                         

(geschrieben von Kim)

 

Die Pausen der Hohenzollernschule

In den Pausen der Hohenzollernschule spielen die Kinder an der Kletterwand. Die Kinder rutschen und am Freitag gibt es eine Diskopause. Frau Pass organisiert sie. Die Kinder tanzen wild. Die Jungs spielen am meisten Fußball. Der Hausmeister vergibt Stelzen und Hula-Hubreifen. Meine Freunde und ich spielen Monster. Das ist ein erfundenes Spiel. Das Spiel ist ähnlich wie Fangen. Nur der Fänger muss das Kind in einen Käfig bringen, also in eine Ecke, und die Mitspieler müssen die oder den Gefangenen befreien, also abklatschen. Die Erfinderin des Spiels ist Rojda.

(geschrieben von Kalin)

 

Die OGS in der Hohenzollernschule

In der Betreuung ist es sehr schön. Nach der Schule gehen ein paar Kinder in die Betreuung. Dort stellst du deine Tasche ab und gehst um 12 Uhr essen und trinken. Dort bekommst du auch einen Nachtisch und machst anschließend Hausaufgaben. Nach den Hausaufgaben bastelst du und liest Bücher, malst und spielst. In der Betreuung gibt es viele Spielzeuge. Du kannst auch draußen spielen. Es gibt AGs, z.B. eine Sport AG, dort gehst du in die Turnhalle und spielst. Die Betreuer sind sehr nett und sie heißen Bettina, Erika, Maria, Dieter, Larissa und Ulrike, die Chefin. Es gibt 4 Gruppen: gelb, rot, grün, blau.

(geschrieben von Helin und Rojda)

 

Der Bürgermeister war zu Besuch

Der Bürgermeister, Christoph Tesche, ist persönlich zur Grundschule in die Klasse 4b gekommen, weil sie und auch die anderen 4. Klässler einen Rathausgang gemacht haben. Die 4b hat gehofft, dass sie den Bürgermeister sehen. Deswegen haben sie Fragen aufgeschrieben, die er aber nicht beantworten konnte, weil er nicht da war. Die Kinder waren traurig. Nach den Herbstferien hat Frau Madry den Kindern dann erzählt, dass der Bürgermeister zu ihnen in die Schule kommen wird. Als er kam, haben sich alle gefreut. Der Bürgermeister hatte eine Stunde Zeit und er hat alle Fragen beantwortet – auch persönliche. Am Ende hat Frau Madry Fotos gemacht und dann ist er gegangen. Alle fanden den Bürgermeister sehr nett.

(geschrieben von Helin und Rojda)